Herbstgespräch der CSU Bad Endorf

von Johann Webersberger

Bürgerentscheide zum Naturbadprojekt - Bad Endorf plant – welche Investitionen stehen an?

Kommunalpolitik im Gespräch

Rege Diskussion von Anhängern und Gegnern des Naturbadprojektes beim Herbstgespräch der CSU am 12.10.2017. Viele Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder des Fördervereins, eine Gemeinderatskollegin (Frau Weigand) und selbstverständlich CSU-Mitglieder folgten der Einladung der CSU-Fraktion zu Informationen rund um die Bürgerentscheide am 29.10.2017 ins Restaurant Artemis am Bahnhofplatz.

Fraktionssprecher Alois Loferer fasste in seinem Vortrag zunächst die Situation des Moorbad am Beginn der aktuellen Amtsperiode zusammen und zeigte einen Abriss über die Entscheidungen im Marktgemeinderat zu diesem Thema. Problempunkte, Chancen und Risiken sowie die offene Finanzierungsfrage des Naturbadprojkets wurden im Anschluss erörtert. Im zweiten Themenblock standen die Entscheidungsmöglichkeiten und die Auswirkungen der Bürgerentscheide im Fokus. Abschließend wurden die anstehenden kommunalen Investitionen dargestellt, die Gegenstand der Fragestellung des 2. Bürgerentscheids auf Basis des Ratsbegehrens sind. 

Nach Austausch vieler Argumente war man sich in einem einig: ein Bürgerentscheid wäre sinnvoller über eine konkrete Vorentwurfsplanung mit belastbarer Kostenschätzung durchgeführt worden. Die  Beauftragung dieser Planung hatte der Marktgemeinderat schon 2015 beschlossen. Leider schob dem Bad Endorfs Bürgermeisterin durch ihre Strategie der Verzögerung und schließlich Nichtumsetzung der Beschlüsse einen Riegel vor. 
So schafft man keine politischen Entscheidungen auf sachlicher Basis!  

Zurück